7-zip: Packen und Verschlüsseln

Wenn man einige Dateien von A nach B bekom­men möchte und man nicht will, dass andere diese Dateien lesen kön­nen, ist es sin­nre­ich, diese zu ver­schlüs­seln. Mit Microsoft Office, Libre­Of­fice kann man heutzu­tage leicht einzelne Doku­mente ver­schlüs­seln. Auch PDF-Dateien lassen sich durch ein Ken­nwort schützen und sind dann per AES-256 (ab PDF-Ver­sion 1.7) sich­er geschützt.

Will man jedoch mehrere Dateien schützen, ist es aufwändig und nervtö­tend, jede einzelne Datei zu ver­schlüs­seln. Eine sehr leichte Möglichkeit, mehrere Dateien auf ein­mal zu ver­schlüs­seln, ist 7-zip. 7-zip ist eigentlich ein Pro­gramm zum Pack­en und Kom­prim­ieren von Dateien, aber es kann die gepack­ten Archive auch ver­schlüs­seln. Dabei muss man es nicht unbe­d­ingt fest instal­lieren, son­dern kann eine portable Instal­la­tion durch­führen, so dass man das Pro­gramm auf einem USB-Stick o.ä. immer dabei haben kann.

Vor­sicht: Sie kön­nen zwar die Dateien aus dem Archiv direkt bear­beit­en und wieder im Archiv spe­ich­ern, aber dann ist die Ver­schlüs­selung dahin. Bess­er: Ent­pack­en Sie am Zielort, bear­beit­en Sie Ihre Dateien und spe­ich­ern Sie sie dann neu in einem Archiv.

 

 

Schritt 1: Installation

Entwed­er, Sie laden die gewün­schte Pro­gram­mver­sion auf  https://​www​.​7​-zip​.org/ herunter, wenn Sie auf dem Com­put­er, an dem Sie arbeit­en, reg­ulär als Admin instal­lieren dür­fen, oder Sie laden sich die portable Ver­sion auf https://​portableapps​.com/​d​e​/​a​p​p​s​/​u​t​i​l​i​t​i​e​s​/​7​-​z​i​p​_​p​o​r​t​a​ble herunter. Diese kann man auch ohne Admin-Rechte nahezu über­all instal­lieren, z.B. auch auf USB-Sticks zum Mit­nehmen.

 

 

 

Schritt 2: Datei(en) zur Verschlüsselung auswählen

In diesem Beispiel ver­schlüs­seln wir nur eine einzelne Text­datei. Man kann auch mehrere Dateien auf ein­mal ver­schlüs­seln.

 

 

Wenn 7-zip lokal instal­liert ist, kann man im Win­dows-Explor­er den Recht­sklick benutzen. Hat man die portable Ver­sion, muss man das Pro­gramm aufrufen. Dazu im Explor­er zum Instal­la­tion­sor­d­ner gehen und Dop­pelk­lick auf die Pro­gram­m­datei (7zFM.exe oder ähn­lich­er Name) klick­en. Es sollte sich der 7-zip File Man­ag­er öff­nen.

Ob im Explor­er oder inner­halb von 7-zip: Recht­sklick und anschließend auf die im Bild markierten Menüpunk­te klick­en:

 

 

 

 

Schritt 3: Archivformat wählen

Bitte wählen Sie als Archiv­for­mat 7z oder zip. 7z ist sehr gut, außer­dem ist bei diesem For­mat direkt die starke AES-256-Ver­schlüs­selung aus­gewählt (unten rechts).

 

 

Benutzen die recht unsichere ZipCryp­to-Ver­schlüs­selung bei einem zip-Archiv nur dann, wenn Sie die Dateien versenden wollen und nicht wis­sen, ob der Empfänger 7z-Archive öff­nen kann.

 

 

 

Schritt 4: Passworteingabe

Leg­en Sie ein starkes Pass­wort für Ihr Archiv fest. Auf Web­seit­en wie https://​check​dein​pass​wort​.de/ kön­nen Sie die Sicher­heit Ihres Pass­worts testen. Geben Sie auf solchen Web­seit­en aber nur Pass­wörter ein, die struk­turell Ihrem entsprechen, niemals das echte Pass­wort. Beispiel: Falls Sie cdu73+ benutzen wollen, testen Sie z.B. spd63* – und wer­den merken, dass solche Pass­wörter viel zu kurz sind. Klick­en Sie auf OK und Ihr Archiv wird erstellt. Vor­sicht: Vergessen Sie dieses Pass­wort, kann es nicht wieder hergestellt wer­den.

 

 

 

Schritt 5: Erfolg überprüfen

In dem Ord­ner, in dem sich die Originaldatei/​en befind­en, sollte nun auch das ver­schlüs­selte Archiv zu find­en sein. Öff­nen Sie es durch Dop­pelk­lick oder mit dem Kon­textmenü (Recht­sklick). Geben Sie Ihr Pass­wort ein, wenn Sie eine der Dateien öff­nen wollen. Klappt alles, kön­nen Sie das Archiv versenden oder auf einem USB-Stick mit­nehmen.