Asozialer Parker behindert Bus

Man könnte wirklich sehr laut Scheiße schreien.

In den letz­ten Jah­ren hat sich das Ver­hal­ten diver­ser Auto­fah­rer auf öffent­li­chen Park­plät­zen deut­lich ver­schlech­tert. Anschei­nend hal­ten vie­le Leu­te Igno­ranz, Ego­is­mus und Rück­sichts­lo­sig­keit für Tugen­den.

Beson­ders die Fah­rer grö­ße­rer Fahr­zeu­ge plat­zie­ren ihre Autos häu­fig so, als sei­en sie der Auf­fas­sung, die lus­ti­gen wei­ßen Lini­en auf den Park­plät­zen sei­en zur Mar­kie­rung der Fahr­zeug­mit­te auf den Boden gepin­selt wor­den. Dabei wird das Auto ger­ne schief hin­ge­stellt, so dass auch wirk­lich sicher­ge­stellt wer­den kann, dass kein ande­rer sich in die Nähe des eige­nen Autos stellt. Aber zu die­sen Ver­ge­hen ein ande­res Mal.

Der öffent­li­che Per­so­nen­nah­ver­kehr ist ja schon nor­ma­ler­wei­se kei­ne Aus­ge­burt an Zuver­läs­sig­keit. Heu­te jedoch war der arme Bus­fah­rer wie auch sämt­li­che betei­lig­ten Unter­neh­men völ­lig macht­los und unschul­dig an der Situa­ti­on.

Ver­ant­wort­lich für den jähen Abbruch einer Fahrt von Nie­dern­hau­sen nach Wies­ba­den war der Fahrer/​die Fah­re­rin eines grü­nen Minis, der/​die sein/​ihr Fahr­zeug der­ar­tig vir­tu­os ins Park­ver­bot gestellt hat­te, dass der Bus ein­fach ste­cken­blieb. Dabei sei noch­mals betont, dass der Bus­fah­rer kei­ne Chan­ce hat­te, die Situa­ti­on zu ret­ten. Von wei­ter weg war der Falsch­par­ker nicht zu erken­nen, als der Bus fest­steck­te, war nichts mehr zu machen.

Grüner Mini im Parkverbot
Grü­ner Mini im Park­ver­bot

Es ist schon schlimm genug, wenn Auto­fah­rer ande­ren Leu­ten durch rück­sichts­lo­ses Par­ken zu vie­le Park­plät­ze beset­zen. Dass nun ein ein­zel­ner Fah­rer durch sei­ne Igno­ranz ver­hin­dert, dass ca. 50 Per­so­nen recht­zei­tig dort­hin kom­men, wo sie hin möch­ten, hat jedoch eine ande­re Qua­li­tät. Nor­ma­ler­wei­se sind wir nicht all­zu nach­tra­gend. Aber die­sem men­schen wün­schen wir eine saf­ti­ge Stra­fe.

Hier noch eine Goog­le Map zur Ver­an­schau­li­chung des Gan­zen.

  • Gelb: Die Rou­te des Bus­ses (von rechts (Osten) nach links (Wes­ten))
  • Grün: Das falsch gepark­te Auto
  • Oran­ge: Der fest­ste­cken­de Bus

Die Kar­te ist nicht zu 100% maß­stäb­lich, aber aus­rei­chend, um den Sach­zu­sam­men­hang zu begrei­fen. Natür­lich waren heu­te Vor­mit­tag die meis­ten Park­plät­ze belegt.