IAA 2009

Auf der IAA gibt es Autos? Ja? Na gut, mag sein, aber es gibt auch noch viele schöne andere Dinge – meist in weiß, grün und blau. Hier die Steyv­el-Sicht auf die Messe. Prost!

Eine gigantische Spielzeugmesse

Wenn in diesem Jahr irgen­det­was an der IAA aufge­fall­en ist, dann, dass sie eine gigan­tis­che Spiel­waren­messe vornehm­lich für Män­ner ist. Gemäß dem Mot­to „Män­ner wer­den 7 – danach wach­sen sie nur noch” ließen sich aller­hand feine Spiel­sachen find­en. Aber man muss das obige Mot­to noch ein wenig mod­i­fizieren, es müsste heißen: „Män­ner wer­den 7, wach­sen, bekom­men ihren Geschlecht­strieb und wach­sen weit­er.” Denn außer man­nig­faltigem Spielzeug ließen sich auch Massen an über­aus hüb­schen Mitar­bei­t­erin­nen aus­machen. Auf unseren Bildern find­en find­en sich aber nur die Spiel­sachen, bei den Damen guckt man(n) lieber, statt zu fotografieren. 😛 Die Spiel­sachen reichen von Bauk­lötzchen über Spielzeu­gau­tos bis zu Star-Wars-Fer­ngläsern. Von den zahlre­ichen bun­ten Com­pu­t­er­dis­plays und den Autos selb­st mal abge­se­hen.

Grüne Messe? Auch blau und weiß.

Grün, blau und weiß waren die Far­ben der Messe. Gle­ich mehrere Her­steller sprachen näm­lich in Verbindung mit ihrer Umwelt­tech­nolo­gie von Blue Ener­gy, Blue irgend­was usw. Grün war haupt­säch­lich die Kuh ein­er Erdgas­fir­ma, die das ehe­ma­lige BMW-Gelände anek­tiert hat­te. Weiß war z.B. der VW-Stand. Aber das sieht man ja auf den Bildern.

Ihren Willen zum Kli­maschutz und zum Energies­paren stell­ten die Auto­her­steller teils damit unter Beweis, dass sie sin­nvoller­weise Eis­blöcke auf­stell­ten, die dann ja das Kli­ma kühlen. Ein Hoch auf diese Weit­sicht! Wenn so weit­ergemacht wird, sehe ich keine Prob­leme mehr für unseren Plan­eten!