Austraße Wohn- und Geschäfts-Zentrum – Teil 3: Der Aushub

Nach­dem Ewigkeit­en lang nichts Auf­fal­l­en­des passiert ist, wur­den die Arbeit­en Ende Januar/​​Anfang Feb­ru­ar 2018 endlich fort­ge­führt. Seit­dem hat der fleißige Bag­ger sehr viel Boden aus­ge­hoben, der von fleißi­gen LKW irgend­wohin gebracht wurde. Außer­dem wur­den Met­all­stützen für die Ver­schalung …

Frühling 2018

Nach ein­er lan­gen, eisi­gen Zeit des Wartens ist jet­zt endlich der Früh­ling eingekehrt. Zu den Bildern der früh­ling­shaften Veg­e­ta­tion, die wir in Niedern­hausen gesam­melt haben, passt ein Gedicht des berühmten Dichters Vinzenz Rudol­phi:   Es blühen gelb die …

IAA 2017

Und wieder haben wir die Inter­na­tionale Auto­mo­bi­lausstel­lung in Frank­furt besucht, um dort möglichst wenige Autos, aber viel hüb­schen Plun­der zu fotografieren. In diesem Jahr war die Haupterken­nt­nis, dass wir nicht mehr in der Gegen­wart leben, son­dern sie Zukun­ft …

Austraße Wohn- und Geschäfts-Zentrum – Teil 1: Der Abriss

Nach Jahrzehn­ten des Wartens haben im Früh­jahr 2017 endlich die Arbeit­en zur Errich­tung des Wohn- und Geschäft­szen­trums in der Aus­traße begonnen. Angesichts der hor­ren­den Kauf­preise für Woh­nun­gen wer­den ver­mut­lich nur Mil­lionäre einziehen, aber die sind vielle­icht daran inter­essiert, …

Umbau des Bahnhofs

Nach zehn­tausend Jahren des Bit­tens und Bet­telns wird ja zurzeit endlich der Niedern­hausen­er Bahn­hof umge­baut, also etwas aufge­hüb­scht, behin­derten­fre­undlich­er gemacht und so weit­er. Gewohnt lück­en­haft und wie immer viel zu spät bericht­en wir hier über diese über­fäl­lige Bau­maß­nahme. …

Theißtal im Nebel

Nebel ist ja dur­chaus etwas Gefährlich­es und Unheim­lich­es. Wenn man nachts auf der Straße nach Hause fährt und kann den Vor­der­mann nicht sehen, obwohl man schon seine Stoßs­tange an den Füßen spürt, kann es sein, dass man Opfer …

Telekom verlegt Glasfaser

Damit Men­schen in Niedern­hausen, die zwar schnelles Inter­net, aber kein Uni­ty­media wollen, nicht länger bit­ter­lich weinen müssen, ver­legt die Telekom (bzw. Bauar­beit­er im Auf­trag der Telekom) lauter Glas­faserk­a­bel in Niedern­hausen. Auf großen, nein, sehr großen Kabel­trom­meln find­et man …