Austraße Wohn- und Geschäfts-Zentrum – Teil 1: Der Abriss

Nach Jahrzehnten des Wartens haben im Frühjahr 2017 endlich die Arbeiten zur Errichtung des Wohn- und Geschäftszentrums in der Austraße begonnen. Angesichts der horrenden Kaufpreise für Wohnungen werden vermutlich nur Millionäre einziehen, aber die sind vielleicht daran interessiert, wie ihr Objekt entsteht. Deshalb wird es auf steyvel.com jetzt immer mal Bilder vom Bau geben. Wir beginnen mit einer Bilderserie über den Abriss der früheren Gebäude, der langsam vonstatten geht. Begonnen wurde mit den Häusern auf den ehemaligen Anwesen Nöller und Horlebein (wer erinnert sich noch an die Fahrradwerkstatt?). Der Abriss muss sehr vorsichtig vorgenommen werden, zumal sich direkt angrenzend weitere, noch in Benutzung befindliche Gebäude befinden. Die Serie wird weiter aktualisiert. Die Bilder entstanden ab dem 13. März 2017.

Kommentare sind geschlossen