Austraße Wohn- und Geschäfts-Zentrum – Teil 1: Der Abriss

Nach Jahrzehn­ten des Wartens haben im Früh­jahr 2017 endlich die Arbeit­en zur Errich­tung des Wohn- und Geschäft­szen­trums in der Aus­traße begonnen. Angesichts der hor­ren­den Kauf­preise für Woh­nun­gen wer­den ver­mut­lich nur Mil­lionäre einziehen, aber die sind vielle­icht daran inter­essiert, wie ihr Objekt entste­ht. Deshalb wird es auf steyv​el​.com jet­zt immer mal Bilder vom Bau geben. Wir begin­nen mit ein­er Bilder­serie über den Abriss der früheren Gebäude, der langsam von­stat­ten geht. Begonnen wurde mit den Häusern auf den ehe­ma­li­gen Anwe­sen Nöller und Hor­lebein (wer erin­nert sich noch an die Fahrrad­w­erk­statt?). Der Abriss muss sehr vor­sichtig vorgenom­men wer­den, zumal sich direkt angren­zend weit­ere, noch in Benutzung befind­liche Gebäude befind­en. Die Serie wird weit­er aktu­al­isiert. Die Bilder ent­standen ab dem 13. März 2017.