Äpfelüberschuss?

Zu viele Äpfel am BodenDer Herbst ist warm, der Herbst ist schön, aber wir haben was ganz Selt­sa­mes gese­hen. Auf dem Deuß­berg ste­hen ja sehr vie­le Apfel­bäu­me. Unse­re bis­he­ri­ge Mei­nung war eigent­lich, dass sie da ste­hen, um im Herbst abge­ern­tet zu wer­den, damit man dar­aus irgend­et­was Fei­nes macht oder um sie ein­fach roh zu essen (wir haben gehört, dass das gesund ist). Nun fan­den wir aber am Sonn­tag, den 8. Novem­ber 2015 fol­gen­des Bild vor: Unter fast allen der Bäu­me lagen hun­der­te, wenn nicht tau­sen­de Äpfel. Vie­le davon in einem Zustand, dass man sie gera­de vom Boden weg hät­te essen kön­nen – also defi­ni­tiv kei­ne durch­ge­hend wur­mi­gen oder so.

Nun stel­len wir die Fra­ge: War­um ist das so? Gab es in die­sem Jahr zu vie­le Äpfel? Sind die Besit­zer weg­ge­zo­gen, ver­stor­ben oder von Ali­ens ent­führt wor­den? Wir fan­den es ein­fach sehr scha­de, so vie­le schö­ne Äpfel ein­fach da lie­gen zu sehen. Wer etwas zur Auf­klä­rung bei­zu­tra­gen hat, gebe bit­te Bescheid! Dan­ke sehr!

Bildergalerie: Hübsche Herbstbilder und Äpfel am Boden