Baustellen-Blog 19. April 2009

Die Protis bauen auch!

Es hat sich eine neue Bau­stel­le gebil­det, und zwar direkt vor dem evan­ge­li­schen Pfarr­heim. Aller­dings ist die Bau­stel­le sehr merk­wür­dig, denn es feh­len ledig­lich ein paar Ver­bund­stei­ne, aber es steht ein klei­ner Bag­ger da. Ob der wohl noch ein Loch bud­deln wird?

Auf den bei­den ande­ren Bau­stel­len hat sich auch eini­ges getan. Der REWE-Krei­sel ist nun z.B. geteert. Am REWE selbst ist nicht so super viel Sicht­ba­res pas­siert. Der gro­ße Dreck­hau­fen ist immer noch da, die Trep­pe hat sich auch noch nicht wei­ter­ent­wi­ckelt und auch die Türen des Mark­tes feh­len noch. Innen ste­hen aller­dings eini­ge Kis­ten her­um, die wir jedoch nicht foto­gra­fiert haben, da im Markt auch irgend­je­mand geputzt hat. So wirk­te es zumin­dest, denn jemand war mit einem Put­zei­mer unter­wegs. Um den Sau­ber­ma­cher nicht wei­ter zu stö­ren, haben wir auch kei­ne Bil­der gemacht.

Der Bahn­über­gang ist nun nicht mehr für den Auto­ver­kehr frei­ge­ge­ben. Schon im Ort gibt es Hin­weis­schil­der, die die Auto­fah­rer auf den rich­ti­gen Weg brin­gen sol­len. Aller­dings erfolg­te die Sper­rung spä­ter als ange­kün­digt, min­des­tens noch am Don­ners­tag sind Autos über den Bahn­über­gang gefah­ren. Auf der Bau­stel­le sind eini­ge der Erd­wäl­le ver­schwun­den, wohl ver­sun­ken in noch mehr Dreck. Die klei­ne Tras­se neben der Frank­fur­ter Stra­ße wur­de asphal­tiert, aber das war es auch an gro­ßen Din­gen. Wir haben übri­gens letz­te Woche fest­ge­stellt, dass Asphalt ein fei­ner Wär­me­spei­cher ist!