Baustellen-Blog 17. Mai 2009

Bombige Fortschritte

So, aus­nahms­wei­se fan­gen wir im Text mal nicht bei REWE an, son­dern beim Bahn­über­gang. Da gibt es bau­mä­ßig nicht so viel zu berich­ten. Visu­ell regis­trier­ba­re Fort­schrit­te haben wir näm­lich nicht fest­stel­len kön­nen. Dafür eini­ge Bil­der aus inter­es­san­ten Per­spek­ti­ven, die wir bis­her noch nicht hat­ten. Und – Potz­blitz, was wir bis­her noch nicht wuss­ten, ist, dass in der Nähe der Bau­stel­le bom­bi­ge Hin­ter­las­sen­schaf­ten aus dem zwei­ten Welt­krieg weg­ge­räumt wer­den muss­ten. Wir haben meh­re­re Kan­di­da­ten für Kra­ter auf den Bil­dern … aber als Pyro-Unkun­di­ge kön­nen wir das nicht genaue erör­tern. Jeden­falls kann man sich noch einen Bericht bei main-rhei­ner zu dem The­ma durch­le­sen.

Am REWE-Markt sind zwar nicht so auf­re­gen­de Din­ge zu ver­mel­den, aber dafür mehr haben wir mehr sicht­ba­re Neue­run­gen. Als ers­tes fällt auf, dass die­se bizar­re Ram­pe, oder was immer es letz­te Woche war, wie­der weg ist. Dafür hält Metall jetzt die Erde an der Sei­te der Fahr­bahn vom Nach­rut­schen ab. Ich habe den Ein­druck, dass da immer mal was gebaut und gemacht wird, was ein paar Tage dar­auf wie­der ver­schwin­det… Nicht ver­schwin­den wer­den aber wohl die Park­platz-Bord­stei­ne, die nun gesetzt wur­den. Man kann schon ganz gut die Struk­tur des Park­plat­zes sehen. Bald wird dann sicher auch der Bau­stel­len-Cha­rak­ter der Bau­stel­le ver­schwin­den…

Nächs­te Woche fällt der Blog übri­gens aus, da ich im Zelt­la­ger bin. Viel­leicht gibt es ein paar Bil­der mit Ver­spä­tung. Mal sehen. Jeden­falls bis zum nächs­ten Mal!